Gemeinsam zu Selbstständigkeit und Verantwortung

 

 

Die Oberstufe am Leifheit-Campus

 

An einem rheinland-pfälzischen G8-GTS-Gymnasium folgt auf die Klassenstufe 9 die dreijährige Oberstufe, die sogenannte Mainzer Studienstufe (MSS). Das dabei zugrundeliegende Kurssystem eröffnet die Möglichkeit in einem vorgegebenen Rahmen, selbstgewählte Grund- und Leistungskurse festzulegen und Fächer im Verlauf der Oberstufenzeit vollständig abzuwählen. So erhält auch jede Lernerin und jeder Lerner am Leifheit-Campus mit Eintritt in die Oberstufe Freiräume zur eigenverantwortlichen Mitgestaltung des persönlichen Lernweges – hin zum Abitur.

Dieses Recht zur Mitbestimmung ist nicht nur Privileg sondern auch Herausforderung für einen jungen Menschen. Die Vorbereitung auf die Anforderungen eines Hochschulstudiums rücken nun in den Vordergrund. So wird der bisher aus der Unter- und Mittelstufenzeit vertraute Klassenverband aufgelöst. Jeder Lerner erhält seinen individuellen Stundenplan. Selbstständigkeit und Eigenverantwortung sind nun notwendig und werden erwartet.

Um unsere Lernerinnen und Lerner auf ihrem Weg zum Abitur bestmöglich begleiten zu können, steht unser Oberstufenkonzept auf vier tragfähigen und zukunftsorientierten Säulen:

 

Optimale fachliche Vorbereitung auf Studium und Berufsausbildung

 

Ein breites und fundiertes  Grundwissen aus der Mittelstufe, Interesse an komplexen Lerninhalten sowie grundsätzliche Leistungsbereitschaft bilden die Voraussetzung für den Eintritt in die MSS. Auf diesem Fundament aufbauend steht das Erreichen von zentralen Bildungszielen im Fokus der gymnasialen Oberstufe. Zu diesen gehören unter anderem die Sicherung einer breiten Grundbildung, die Hinführung zu selbstständigem und wissenschaftlichem Arbeiten, die Entwicklung der Gesprächsfähigkeit sowie der Fähigkeit zur selbstkritischen Reflexion. Darüber hinaus geht es nun in allen Fächern gleichermaßen um den Erwerb von Kompetenzen, die mit Blick auf Studium und Berufsausbildung dazu befähigen sich neue Lerninhalte selbstständig zu erarbeiten und komplexe Problemstellungen eigenständig zu analysieren und zu lösen.

Leistungskurswahl am Leifheit-Campus

Die meisten Fächer aus der Sekundarstufe I können am Leifheit-Campus auch als Leistungsfach gewählt werden. Die Entscheidung, ob ein Leistungskurs zustande kommt, resultiert in erster Linie aus der Zahl an Lernerinnen und Lernern, die das betreffende Leistungsfach wählen.

Auch das Fach Sport wird am Leifheit-Campus als Leistungsfach angeboten.

Es ist eine Besonderheit des Leifheit-Campus, dass sich alle Lernerinnen und Lerner entweder für das Leistungsfach Deutsch oder das Leistungsfach Mathematik entscheiden müssen. Eines dieser beiden Fächer ist somit Teil aller hier möglichen Leistungsfachkombinationen. In unseren Augen bilden beide Fächer als zentrale Grundlagenfächer die solide Basis einer umfassenden Allgemeinbildung. Jeder Lerner und jede Lernerin entscheidet sich unter Berücksichtigung der eigenen Stärken für eine Leistungsfachkombination mit naturwissenschaftlichem Schwerpunkt (Leistungsfach Mathematik) oder für eine Kombination mit sprachlichem Schwerpunkt (Leistungsfach Deutsch).

 

Individuelle Betreuung durch professionelles und exklusives Mentoring

 

Mit dem Wissen um all die neuen Herausforderungen, die nun neben den fachlichen Inhalten an Bedeutung gewinnen, möchten wir unseren Lernerinnen und Lernern besonders in der Einführungsphase der Oberstufe, der so genannten MSS 1 (Klassenstufe 10) Begleiter und Berater sein. Am Leifheit-Campus bekommt daher jede Lernerin und jeder Lerner einen Lehrer als persönlichen Mentor zur Seite gestellt. Ganz verbindlich finden im zweiwöchigen Rhythmus Gespräche zwischen Lerner und Mentor statt. Hier steht dann die individuelle Entwicklung des Einzelnen im Mittelpunkt. Was läuft gut? Gibt es Fragen oder Probleme? Welche Hilfen werden benötigt? Wie organisiere ich meinen Lernprozess? Wo stehe ich? Wohin möchte ich?

 

Ganzheitliche Weiterentwicklung der eigenen Persönlichkeit

 

Unseren Grundsatz der „kleinen Klassen“, der bereits in der Sekundarstufe I für eine familiäre Schulatmosphäre sorgt, halten wir mit Blick auf die Anforderungen, die die MSS an unsere Lernerinnen und Lerner stellt, auch für die Oberstufe als unverzichtbar. Wir erhalten in der MSS eine übersichtliche Stufengröße um uns den Blick auf den Einzelnen zu bewahren und sicherzustellen, dass am Leifheit-Campus jeder mit seinen Interessen, seinen Begabungen, mit seinen Stärken und Schwächen gesehen und gehört wird. Unabhängig von schulischer Leistungsfähigkeit möchten wir die persönliche Weiterentwicklung einer jeden Lernerin und eines jeden Lerners im Bereich Sozialkompetenz ermöglichen und fördern.
Unser erklärtes Ziel ist dabei, dass unsere Abiturientinnen und Abiturienten nach ihrer dreijähriger Oberstufenzeit den Leifheit-Campus als Persönlichkeiten verlassen, die geprägt sind von souveräner Selbstständigkeit, von Verantwortung für sich selbst und für andere, von Toleranz, Respekt und Wertschätzung gegenüber ihren Mitmenschen.

 

Schule als zukunftsweisender, multimedialer Lernort

 

Digitale Kompetenzen nehmen in Studium und Beruf aber auch in der privaten Lebenswelt des Einzelnen eine zentrale Rolle ein und sind grundlegende Voraussetzung für eine professionelle, reflektierte und souveräne Teilhabe am gesellschaftlichen Miteinander. Daher muss eine exzellente schulische Ausbildung in der heutigen Zeit auch eine exzellente Bildung im Bereich der digitalen Medien gewährleisten. Diese Forderung nehmen wir am Leifheit-Campus sehr ernst und kommen ihr nach, indem wir unseren Lernerinnen und Lernern ein umfangreiches und modernes multimediales Lernumfeld zur Verfügung stellen. Alle Klassen- und Fachräume sind mit interaktiven Tafeln (Activeboards) ausgestattet. Alle Lernerinnen und Lerner unserer Oberstufe besitzen einen eigenen Schullaptop. Darüber hinaus haben wir mit der am Leifheit-Campus genutzten Lernplattform itslearning ein mächtiges digitales Werkzeug an der Hand, mit dem wir unseren Unterricht, unser Lernen und Lehren sowie unsere Kommunikation organisieren.